21.09.2017 11:25
von Petra Basler
(Kommentare: 0)
SPD Kandidaten im Pressegespräch: Henning Welslau, Achim Post, Stefan Schwartze, Wiebke Esdar u. Burkhard Blienert (terminlich verhindert Petra Rode-Bosse u. Elvan Korkmaz)

Es geht in den Entspurt zur Bundestagswahl. Die SPD-Kandidatinnen und -kandidaten setzten auf das persönliche Gespräch an Infoständen, auf Diskussionsveranstaltungen und bei Haustür-Besuchen in den Wahlkreisen.

In einer Pressekonferenz machten die SPD-Politiker noch einmal deutlich, worum es bei dieser Wahl geht: "Mehr soziale Gerechtigkeit". Bei ihren vielen Begegnungen mit den Bürgerinnen und Bürgern ihrer Wahlkreise stehen die persönlichen Probleme und Sorgen der Menschen im Vordergrund. Besonders die Themen Rente, Pflege und der Arbeitsmarkt sind im Fokus der Gespräche. Aber auch die wirtschaftliche Entwicklung, die Digitalisierung und die innere Sicherheit spielen eine große Rolle.

Angesprochen auf eine Neuauflage der großen Koalition sagte Stefan Schwartze "Für eine lebendige Demokratie kann eine große Koalition keine Dauerlösung sein" und Wiebke Esdar ergänzte "Ich möchte auf keinen Fall, dass die AfD Oppositionsführer wird".

Zurück