04.05.2016 13:31
von Dietmar Sommer
(Kommentare: 0)

Peter-Uwe Witt wurde zum neuen Vorsitzender der SPD AG 60 plus in Ostwestfalen-Lippe gewählt.

Zu Beginn der gut besuchten Regionalkonferenz der SPD AG 60 plus konnte der Stellvertretende Vorsitzende Peter-Uwe Witt neben den Vorsitzenden der   Sozialdemokraten in Ostwestfalen-Lippe Stefan Schwartze auch den Landesvorsitzenden der AG 60 plus   Wilfried Kramps begrüßen.

Peter-Uwe Witt gab in seinem Rechenschaftsbericht einen Überblick über die Tätigkeiten der SPD AG 60plus im Regionalverband OWL in den letzten zwei Jahren. Es wurden 17 Vorstandssitzungen abgehalten und 8 Anträge zur Landeskonferenz kamen aus OWL. Witt ging auch auf die durchgeführten Veranstaltungen ein und hob besonders die in Bielefeld zum Demografischen Wandel unter Beteiligung der Bundestagsfraktion vor Ort hervor.

Wilfried Kramps – Landesvorsitzender der NRW-SPD AG 60 plus hielt ein Referat zum Thema „Fundament stärken“   Der SPD fehle es an jüngeren Mitgliedern, insbesondere an jüngeren Frauen. Im SPD-Landesvorstand sei beschlossen worden, sich intensiv um Mitglieder und neue Mitglieder kümmern. Es gelte, der Abwanderung von SPD-Wählern zu begegnen. Darüber hinaus sollen mehr Themen ergründet und angeboten werden. Im SPD-Landeswahlprogramm werde man auf Themen setzen, welche die Bevölkerung konkret interessieren. Zur Fundamentstärkung sei dringend ein gemeinsamer Austausch erforderlich.

Im Rahmen von Verbändegesprächen, haben wir uns mit dem Thema der Seniorenmitwirkungsmöglichkeiten in Städten und Gemeinden beschäftigt.

Zusammen und im Einvernehmen mit der Landesseniorenvertretung NRW haben wir gefordert, dass die Seniorenvertretungen in Form von kommunalen Beiräten verbindlich in die Kreis- und Gemeindeordnungen verankert wird. Im Koalitionsvertrag wurde von den Fraktionen eine entsprechende Zusage vereinbart. Jetzt – gut ein Jahr vor Ablauf der Legislaturperiode – ist lediglich ein Gutachten dazu erstellt worden.

Die Arbeitsgemeinschaft 60 plus und die LSV NRW erwartet, dass der entsprechende Gesetzentwurf zeitnah eingebracht, beraten und beschlossen wird. Eine gemeinsame Aufforderung haben wir an die Fraktionen und an die Landesregierung eingebracht.

Der SPD-Regionalvorsitzender Stefan Schwartze richtete an die Anwesenden ein Grußwort. Dem krankheitsbedingt fehlenden alten Vorsitzenden, dem Genossen Bernd Möller, spricht er seinen besonderen Dank für die von ihm in der letzten Wahlperiode geleistete Arbeit aus und wünscht ihm baldige Genesung. Ohne eine bestehende AG 60 plus sehe es für die SPD schlecht bestellt aus. Diese Arbeitsgruppe falle durch ihr großes Engagement, insbesondere auch in den Wahlkämpfen, auf. Bisher habe es immer einen guten Weg der Zusammenarbeit gegeben. Jüngstes Beispiel sei die am 04.04.2016 im Kreishaus Herford stattgefundene Veranstaltung „Der demografische Wandel – Wie verändert er unseren Alltag?“

Nach Ablauf der zwei Jährigen Amtstätigkeit standen auch Neuwahlen der SPD AG 60plus an. Peter-Uwe Witt wurde als Vorsitzender der SPD AG 60plus im Regionalverband Ostwestfalen-Lippe mit 94,3% der Stimmen gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Bernd Möller, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierte, an . Neu gewählt wurden auch die Stellvertreter Gerlinde Lauth und Dieter Pohl.  Als Schriftführer wurde Helmut Ebeling und als seine Stellvertreterin Ruth Weitkamp gewählt.  Internetbeauftragter wurde Paul Lahrmann und zu Beisitzer/in wurden, Maria Rose, Ilse Hilmert, Günter Bohne, Friedhelm Donath, Siegfried Lenjer, Bernd Möller und Wilfried Arendmeyer von den Konferenzteilnehmern bestimmt.

Zurück