Beschlüsse

Ausbildungsperspektiven für Jugendliche sichern!

Die Ausbildungs- und Berufssituation tausender Jugendlicher in Deutschland ist paradox: Auf der einen Seite fehlen tausenden SchulabgängerInnen eine Ausbildungs- und Berufsperspektive, viele hängen im schulischen „Übergangssystem“ fest.

Besserer Opferschutz für Betroffene von Menschenhandel und Zwangsprostitution

Betroffene von Menschenhandel sollen unabhängig von ihrem ZeugInnenstatus aus humanitären Gründen aufgrund der erlittenen Menschenrechtsverletzungen Aufenthaltsrecht in Deutschland erhalten.

Presse

Zukunft der Rente

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe interessierte Gäste,

wir möchten Euch auf eine interessante und kompetent besetzte Veranstaltung unserer Lipper Genoss*innen aufmerksam machen:

Die Zukunft der Rente
Soziale Sicherheit im Alter und Zusammenhalt zwischen den Generationen –
Mit vereinten Kräften für eine gute Rente

Freitag, 30.08.2019, 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Stadthalle Detmold – Kleiner Festsaal
Schlossplatz 7, 32756 Detmold

SPD-OWL fordert Neuaufstellung bei der Flughafenfinanzierung

Ostwestfalen-Lippe. Der Flughafen Paderborn-Lippstadt ist ein wichtiger Bestandteil der Infrastruktur in der Wachstumsregion OWL: er bietet den Menschen, der Wirtschaft und der Wissenschaft schnelle Anschlussmöglichkeiten an wichtige Standorte außerhalb Deutschlands und gute Verbindungen in viele Urlaubsregionen. Daher ist er auch für viele Menschen in der Region wichtig für ihre Reiseplanungen.

Der Regionalvorstand der SPDOWL und die Fraktion der Sozialdemokraten im Regionalrat haben sich jetzt erneut intensiv mit der aktuellen finanziellen Situation des Flughafens beschäftigt. „Leider müssen die umliegenden Kreise und die Stadt Bielefeld derzeit die Verluste des Flughafens aus ihren Haushalten finanzieren. Hinzu kommt noch die Forderung der EU, diese Beihilfen einzustellen. Wenn dann gleichzeitig die Deckungslücke größer wird, müssen die Alarmglocken klingeln“, erklärt Stefan Schwartze, Vorsitzender der SPD in Ostwestfalen-Lippe.

 

Gesundheitspolitik: Neue AG für Gesundheitspolitik gegründet

In der SPD Region OWL hat sich die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG OWL)  gegründet. „Die ASG ist mit über 100 Jahren die älteste Arbeitsgemeinschaft in der SPD“, erklärte der ASG-Landesvorsitzende Waldemar Radtke, der sichtlich erfreut war, dass die Arbeitsgemeinschaft künftig auch in Ostwestfalen-Lippe aktiv sein wird. In seinem Grußwort ging Radtke auf die vielfältigen Probleme im deutschen Gesundheitswesen ein. „Sehr deutlich sind die Unterschiede je nach sozialem Status der Patienten. Es werden mehr Mittel dafür verwendet gesunde Menschen gesünder zu machen, als Kranke weniger krank. Es gibt genug Experten, nur sind sie nicht dort wo der größte Bedarf ist. Es gibt ein riesiges Spannungsfeld zwischen der Medizin und der Ökonomie“, erklärte der ASG-Landesvorsitzende auf der Gründungsversammlung zu der die SPD regionalweit eingeladen hatte.